Radieschen Apfel Kiwi Smoothie gesund und fit leben

Smoothie Rezept für den Herbst

Herbst is coming…oder je nach dem wann du diesen Blogbeitrag liest ist er vielleicht auch schon vorbei… 🙂

Wie auch immer, wir stellen dir einen leckeren Smoothie vor, welcher perfekt zum Herbst passt und sich an die Saisonalen Früchte der Jahreszeit orientiert. Ein schnelles Rezept zum nachmachen und super lecker – der Grüne Kiwi-Apfel-Smoothie!

Was brauche ich für Zutaten?

Du brauchst folgende Zutaten für diesen Herbst Smoothie:

  • 1 Apfel (am besten BIO)
  • 2 reife Kiwis
  • 60 gramm Radieschen Grün
  • 2 Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Leinöl
  • 100 milliliter stilles Mineralwasser oder Leitungswasser

So bereitest du den Smoothie zu

Du brauchst für die Zubereitung des Kiwi-Apfel-Smoothies etwa 10 Minuten.

Radieschien-Kiwi-Apfel Smoothie:

Zubereitungsdauer 10 Minuten

Apfel und Kiwis hinzufügen

Die Frischen, grünen Blätter des Radieschen Grüns auswählen, ordentlich waschen und schütteln, damit die Flüssigkeit abgeschüttelt wird. Ebenfalls den Apfel gründlich waschen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Die Kiwi schälen (so schält man eine Kiwi am einfachsten) und auch in grobe Stücke zerschneiden. Die geschnittenen Obststücke des Apfels und der Kiwi zusammen in einen Mixer geben. Den Zitronensaft hinzugeben und kräftig im Mixer pürieren.

Hinzufügen des Radieschengrün

Das gewaschene Radieschengrün wird mit dem Messer zerkleinert und in den Mixer zur bereits pürierten Masse geben. Jetzt nochmal den Mixer anwerfen und die Masse mit dem zugefügten Radieschengrün pürieren.

Wasser und Leinöl hinzufügen

Jetzt das Wasser und das Leinöl hinzufügen. Zum dritten und letzten mal alles im MIxer pürieren, sodass du eine cremige Smoothie Masse hast. Den fertigen Smoothie gießt du in ein hohes Glas – Fertig ist dein Herbst Smoothie

FERTIG!

Darum sind Radieschen so gut für einen Smoothie

Radieschen Smoothie gesund und fit leben
Die Blätter von Radieschen sind gesund und nahrhaft!

Radieschengrün eignet sich Perfekt für einen Smoothie. In Radieschen ist nämlich Senföl enthalten, welches den leicht scharfen Geschmack erzeugt – Dieses Senföl wirkt antibakteriell. Und warum nehme ich ausgerechnet die Blätter des Radieschengrüns? Ganz einfach: Das Radieschengrün ist nährstoffreicher als die Radieschen selbst und sollte deswegen nicht einfach in den Müll geworfen werden!

Übrigens: Dieses tolle Rezept haben wir auf Chefkoch.de gefunden

Du willst mehr über die Zubereitung von Smoothies erfahren? Schaue doch mal bei diesem Blogartikel von uns vorbei.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.